News
Grimme-Preis-Nominierungen 2023

Auch in diesem Jahr sind wieder einige Filme oder Serien mit unseren SchauspielerInnen für den 59. Grimme Preis nominiert. Wir drücken die Daumen.


KALT von Stephan Lacant mit Franziska Hartmann


Exil von Visar Morina mit Franziska Hartmann


Safe von Caroline Link mit Alexandra Finder


Kleo von Viviane Andereggen und Jano Ben Chaabane mit Robert Gallinowski


Hübes Gesicht von Antonia Leyla Schmidt mit Bärbel Schwarz

Grimme-Preis-Nominierungen 2023

Aus meiner Haut von Alex Schaad mit Adam Bousdoukos eröffnet das 44. Filmfestival Max Ophüls Preis (23.-29. Januar 2023).


Im Wettbewerb Spielfilm feiert der Film Seid einfach wie ihr seid von Alice Gruia mit Johanna Gastdorf Premiere.


In der Programmreihe MOP Watchlist ist der Film The Ordinaries von Sophie Linnenbaum mit Jule Böwe und Paul Zichner.


Außerdem zwei Filme mit Isabella Bartdorff: Wann kommst Du meine Wunden küssen von Hanna Doose und Homeshoppers Paradise von Nancy Mac Granaky-Quaye.


In der Programmreihe Mop Visionen ist Bärbel Schwarz in der Serie Hübsches Gesicht zu sehen.

Isabella Bartdorff

Der Film Wann kommst Du meine Wunden küssen von Hannah Doose startet am 2. Februar in den Kinos.

Niklas Kohrt

hat ein neues Showreel.


Im TV ist er im Tatort - Lenas Tante zu sehen.
22. Jan. | 20:15 Uhr | ARD

Adam Bousdoukos

Der Film Aus meiner Haut von Alex Schaad startet am 2. Februar im Kino.


Im TV ist er in der Soko Stuttgart zu sehen.
09. Feb. | 18:00 Uhr | ZDF

Hendrik Heutmann

hat ein neues Showreel.


Im TV ist er zu sehen in Friesland - Artenvielfalt.
22. Feb. | 20:15 Uhr | ZDF

Daniel Lommatzsch

ist ab 24. Februar in der neuen Sky Serie Drift - Partners in Crime zu sehen.

Tanja Schleiff

ist in Der Staatsanwalt - Die letzte Partie zu sehen.
10. Feb. | 20:15 Uhr | ZDF

Zoë Valks

ist in 2 Folgen der neuen Reihe Sonderlage - Ein Hamburg Krimi zu sehen.
14./21. Feb. | 20:15 Uhr | RTL


Am 21. Januar feiert Zoë Valks Premiere am Berliner Ensemble. Gespielt wird Iwanow nach Anton Tschechow. Regie führt Yana Ross.

Kea Krassau

ist in Die Toten vom Bodensee - Nemesis zu sehen.
06. Feb. | 20:15 Uhr | ZDF

Nico Holonics

ist in der Soko Leipzig zu sehen.
10. Feb. | 21:15 Uhr | ZDF

Tristan Seith

ist in Helen Dorn - Das Recht zu schweigen zu sehen.
11. Feb. | 20:15 Uhr | ZDF


und in Der Bergdoktor - Neuland.
09. Feb. | 20:15 Uhr | ZDF


Außerdem in 2 unter Millionen zu sehen.
13. Jan. | 20:15 Uhr | ARD
Online First ab 11. Januar in der ARD Mediathek.

Jule Böwe

ist in der Free-TV Premiere der Serie Blackout zu sehen.
09. Feb. | 20:15 Uhr | Sat 1


Außerdem in 2 unter Millionen.
13. Jan. | 20:15 Uhr | ARD
Online First ab 11. Januar in der ARD Mediathek.

Simon Licht

ist in der WaPo Elbe zu sehen.
21. Feb. | 18:50 Uhr | ARD

Susanna Simon

ist in zwei neuen Folgen der Reihe Nächste Ausfahrt Glück zu sehen.
19./26. Feb. | 20:15 Uhr | ZDF

Moritz Führmann

ist in Sonderlage - Das Kind wird sterben zu sehen.
21. Feb. | 20:15 Uhr | RTL


Außerdem in der Mini Serie Bonn - Alte Freunde, neue Feinde zu sehen.
17. Jan. | ab 20:15 Uhr | Folge 1+2 | ARD
18. Jan. | ab 20:15 Uhr | Folge 3+4 | ARD
24. Jan. | ab 20:15 Uhr | Folge 5+6 | ARD
Ab 11. Januar steht die Miniserie bereits in der Mediathek zur Verfügung.

Kathleen Morgeneyer

Der Film Wann wird es endlich wieder so, wie es nie war von Sonia Heiss startet am 23. Februar in den Kinos.


Am 24. Februar feiert sie Premiere am Deutschen Theater Berlin. Gespielt wird Am Strand der weiten Welt von Simon Stephens. Regie führt Daniela Löffner.

Kathrin Wehlisch

feiert am 18. Februar Premiere am Berliner Ensemble. Gespielt wird Das Ereignis von Annie Ernaux. Regie führt Laura Linnenbaum.

Christoph Franken

feiert am 03. Febraur Premiere am Residenztheater München. Gespielt wird Archiv der Tränen von Magdalena Schrefel. Regie führt Elsa-Sophie Jach.

Frida-Lovisa Hamann

ist im Spreewaldkrimi - Die siebte Person zu sehen.
30. Jan. | 20:15 Uhr | ZDF


Am 14. Januar feiert sie Premiere am Schauspiel Stuttgart. Gespielt wird Don Carlos von Friedrich Schiller. Regie führt David Bösch.


 

Stephan Bissmeier

ist im Tatort - Die Kälte der Erde zu sehen.
29. Jan. | 20:15 Uhr | ARD

Stephanie japp

ist in Bettys Diagnose zu sehen.
27. Jan. | 19:25 Uhr | ZDF

Jule Ronstedt

ist in Der Staatsanwalt zu sehen.
27. Jan. | 20:15 Uhr | ZDF

Johanna Gastdorf

ist in der Mini Serie Bonn - Alte Freunde, neue Feinde zu sehen.
17. Jan. | ab 20:15 Uhr | Folge 1+2 | ARD
18. Jan. | ab 20:15 Uhr | Folge 3+4 | ARD
24. Jan. | ab 20:15 Uhr | Folge 5+6 | ARD
Ab 11. Januar steht die Miniserie bereits in der Mediathek zur Verfügung.

Bärbel Schwarz

ist in Unter anderen Umständen - Dämonen zu sehen.
23. Jan. | 20:15 Uhr | ZDF


Außerdem feiert sie als Judy Garland am 19. Januar Premiere am Staatsschauspiel Dresden. Gespielt wird Garland von Svenja Viola Bungarten. Regie führt Katrin Plötner.


Sie hat ein neues Showreel.


Im TV ist sie in der Soko Stuttgart zu sehen.
01. Dez. | 18:00 Uhr | ZDF

Marcel Mohab

ist in der dritten Staffel der Serie Servus Baby zu sehen.
17. Dez. | Ab 22:15 Uhr | Folge 1-4 | BR
Ab 09. Dezember sind bereits alle Folgen in der ARD Mediathek abrufbar.


Zudem im österreichischen Landkrimi Steirergeld.
08. Dez. | 20:15 Uhr | ARD


Am 21. Januar feiert Marcel Mohab Premiere an der Volksoper Wien. Gespielt wird Orpheus in der Unterwelt von Jacques Offenbach. Regie führen Spymonkey: Aitor Basauri und Tobi Park.

Rüdiger Vogler

ist im Tatort - Lenas Tante zu sehen.
22. Jan. | 20:15 Uhr | ARD


Er hat ein neues Showreel.

Christian Beermann

ist ab 13. Januar in der neuen Serie German Crime Story - Gefesselt auf Amazon Prime zu sehen.

Pierre Besson

ist ab 13. Januar in der neuen Serie German Crime Story - Gefesselt auf Amazon Prime zu sehen.


Außerdem in neuen Folgen der Soko Köln.
Dienstags | 18:00 Uhr | ZDF.

Stefanie Reinsperger

Der Film Meerjungfrauen weinen nicht von Franziska Pflaum wird das 49. Internationale Filmwochenende Würzburg (26.-29. Januar) eröffnen.
26. Jan. | 19:00 Uhr | Kino
28. Jan. | 21:15 Uhr | Siebold-Museum
29. Jan. | 11:15 Uhr | Siebold-Museum


Im TV ist sie im neuen Dortmunder Tatort - Du bleibst hier zu sehen.
15. Jan. | 20:15 Uhr | ARD


Der Film Elfriede Jelinek - Die Sprache von der Leine lassen von Claudia Müller startet am 10. November in den Kinos.


Im TV ist sie in dem Kurzfilm Kalb zu sehen.
12. Nov. | 22:30 Ur | 3Sat


An der Volksoper Wien wird Stefanie Reinsperger ab 10. November als Frosch in Die Fledermaus von Johann Strauß unter der musikalischen Leitung von Alfred Eschwé zu sehen sein.

Grimme-Preis-Nominierungen 2023

Für den Jupiter Award 2023 sind nominiert in der Kategorie:


Bester Film National
Rheingold mit Adam Bousdoukos
Das weiße Haus am Rhein mit Hendrik Heutmann und Werner Wölbern
Kalt mit Franziska Hartmann
Martha Liebermann mit Rüdiger Vogler


Beste Serie National
Barbaren 2 mit Cynthia Micas
Sisi2 mit Tanja Schleiff
Souls mit Bettina Hoppe
Safe mit Alexandra Finder
Babylon Berlin 4 mit Hendrik Heutmann
Hübsches Gesicht mit Bärbel Schwarz


Beste Darstellerin Nation 
Franziska Hartmann für Kalt

Franziska Hartmann

ist mit neuem Showreel zu sehen.